Vincey

DIE BRÜDER CHRISTI IN RUSSLAND
Erinnerungen, Briefe und Zeitzeugen einiger Dekabristen

 

 

Vincey: Dekabristenfriedhof

(siehe seine Webseite)

 

Als Alexander II. im Jahre 1855 Zar des russischen Imperiums wurde, war eine seiner ersten Amtshandlungen die Begnadigung der Dekabristen. Wer waren diese Leute, deren Einfluß auf die russische Kultur noch heute spürbar ist? Manchen Fachleuten sind sie gut bekannt, Genaueres wissen nur wenige; der breiten Öffentlichkeit in Deutschland sind sie völlig unbekannt. Das Buch versucht, Geschehnisse und Erinnerungen, welche mit dem Wirken und Leben jener sog. ersten russischen Revolutionäre verbunden sind, aufgrund authentischen Materials aus russischen Archiven, das bis zum heutigen Tag größtenteils noch nicht übnersetzt wurde, so zu verbinden, das ein lebendiger Eindruck dieser Menschen entsteht, durch den man mit einigem Staunen bemerkt: sie stehen uns viel näher und hatten ähnliche Probleme, wie sie uns auch heute noch sehr beschäftigen. Die Toten stehen noch einmal auf, um uns zu zeigen, was wesentlich und was unwesentlich im Leben ist, geben uns ein Gegengift zu den lauten und törichten Verführungen eines globalisierten Marktes.

Der Autor:

Vincey, alias Joachim Winsmann, wurde am 18. April 1947 in Wernigerode/Harz geboren und begann ca. 1973 aus Liebe zu seinen Kindern mit dem Schreiben. Sein Thema: Probleme und Freuden in der Vorschulerziehung. Seine Versuche, noch Germanistik und Slawistik zu studieren, brach er nach Abschluß seines Buchhandel-Studiums 1977 ab, wurde Leiter für Öffentlichkeitsarbeit im Leipziger Reclam Verlag und übernahm 1985 das Dresdner Traditionshaus Alexander Köhler. Während der Wende trat er aktiv für den Zusammenschluß der Buchhändler in Ost und West ein, wurde Vorstandsmitglied seines Landesverbandes und widmet sich seit 1997 wieder seiner Leidenschaft für das Schreiben und Übersetzen. Die von ihm bevorzugten Texte stammen aus der Zeit Puschkins, und als GUS-Berater setzt er sich zudem seit dem Jahre 2000 für ein tieferes Verständnis zwischen Deutschen und Rusen ein. Entsprechend sind auch seine Texte angelegt, aus denen der Leser eine besondere Nähe zu dieser weiten Kultur finden soll. Er ist Mitglied der deutschen Puschkingesellschaft.


Die Brüder Christi in Rußland.
Erinnerungen, Briefe und Zeitzeugen einiger Dekabristen.

Mit Abbildungen.
Illustriert, ausgewählt und übersetzt von Vincey.
Books on Demand GmbH
Juli 2004 - gebunden - 604 Seiten - 49,80 EUR

Das Buch können Sie HIER bei einer befreundeten Versandbuchhandlung bestellen.

 

è Zur Webseite des Autors mit weiteren interessanten Informationen ç

 

 

ZURÜCK